Isorocket Flieger

Temporäre Verankerung

Sofern Sie alle Vorteile des isorocket® Gerüstankersystems für sich nutzen möchten, die Lastannahmen der DIN 4426 aber nicht greifen sollen, weil Sie nur eine temporäre Gerüstverankerung nach der DIN EN 12811-1:2004-03 (Temporäre Konstruktionen für Bauwerke - Teil 1: Arbeitsgerüste) erstellen möchten, bieten wir Ihnen alternativ die komplette rocketfamily (Mini, Midi, Maxi, Mega) auch für temporäre Verankerungen an.

Produktübersicht

MINIisorocket® MINI Temporary100 –160 mm
MINIisorocket® MIDI Temporary180 –240 mm
MINIisorocket® MAXI Temporary260 –320 mm
MINIisorocket® MEGA Temporary340 –400 mm
isorocket® MINI Temporary

Dieses System baut sowohl für Beton als auch für Mauerwerk auf eine einheitliche Variante der rocketbase auf, die über eine im Gerüstbau übliche Bohrung von 14 mm und einem entsprechenden 14er Nylondübel (zugelassen für Beton und Mauerwerk) basiert. In diesen Befestigungspunkt wird die rocketbase Temporary eingeschraubt und ebenfalls mit rocketglue verklebt. Die rocketbodies sind bei dieser Produktreihe in allen Aufbaustärken schwarz. Dadurch ist nachhaltig zu erkennen, dass es sich hier um eine temporäre Verankerung handelt, die in der Anarbeitung und auch sonst alle Vorteile des isorocket® Systems gewährleistet.

Produktbereich Temporary

  • Verankerung

    Sichere Verankerung des Gerüsts mit dem isorocket® Dauergerüstanker.

  • Ablängen

    Ablängung des Schraubkanals mit dem rocketcutter (Spezial-Werkzeug aus dem Montage-Set)

  • Stopfen

    Anbringung des wärmebrückenfreien Verschlussstopfens.

  • Anstrich

    Sauberere Malerarbeiten um den isorocket® Dauergerüstanker.

  • Dämmung

    Sauberes Anarbeiten des Dämmmaterials. Ideale Kraftabtragung sorgt für Stabilität.